Patrick Richardt und Band Patrick Richardt und Band Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen Dirk Darmstaedter Die Apple Tree Boys Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen The Rudetones


Januar 19, 2018

Rückschau

Der Lauf der Dinge – Hier der Weg, den wir gemeinsam mit Euch bisher gegangen sind!

Dez. 2013

Jahresabschlusskonzert 2013

Folgt…

Ortsangabe: Slattery’s, Delmenhorst.

Nov. 2013

5th Amigo Hayride

Folgt…

Ortsangabe: Slattery’s, Delmenhorst.

Okt. 2013

Kleinkunst Tanzt!

Folgt…

Ortsangabe: Slattery’s, Delmenhorst.

Jun. 2013

Lesung mit Frank Spilker

Folgt…

Ortsangabe: Kerem, Delmenhorst.

Benefiz Outdoor Turnier für GiK

Folgt…

Ortsangabe: Stadion, Delmenhorst.

Gemischtes Doppel für ein Kunstprojekt mit Piotr Rambowski

Folgt…

Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Mai 2013

Return of a Legend: 4th Amigo Hayride

Folgt…

Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Apr. 2013

Ausstellung „Raucher“

Ex-Muff Potter Frontmann und Pop-Literatur-Autor „Nagel“ kommt aus Berlin, hängt seine Bilder selbst und feiert mit Delmenhorst die Vernissage zur Raucher-Ausstellung im Kerem. Ein sehr persönlicher und feucht-fröhlicher Abend. Wir sind begeistert davon, wie die Werke im Kerem wirken. Die Ausstellung läuft bis zum 19. Mai.

Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Delmenhorst InDie Sterne III – Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Die Nachfolgeband von Superpunk steigen wie sympathische Helden in den Ring und bezaubern mit ihrem Charme, sie sind begeistert von Ekrem und der Kerem Kultur Kneipe, feiern die Qualität ihrer Vorband „The Rudetones“ noch einmal auf der Bühne ab und sorgen mit einer leidenschaftlichen und humoristischen Show für ein absolutes Highlight für Delmenhorst. 70 Zuschauer freuten sich auch über die zweite Supportband Jeremiad, die ungewohnt poppig daher kamen und damit wahnsinnig überzeugten.

Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Mrz. 2013

Kleinkunst Kracht Benefiz

Das war das lauteste und krachendste was die Bewegung je erlebt hat. Rest in Beef, World is a slaughtery und die Lokalmatadoren von Dying from the inside, Shut it down und Rising Insane machen ordentlich Alarm und zeigen soziale Verantwortung indem sie 680 Euro für die Jugendkunstschule Delmenhorst e.V. erspielen. Das war großartig, herzlichen Dank. Waltraud Kurzhals-Dingel gefällt das.

Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

2. Jahresvollversammlung

Höchstoffiziell und voller Eifer und Konzentration haben wir die wichtigen Formalia abgefrühstückt und die Entwicklungen der vergangen Zeit sowie der Möglichkeiten für die Zukunft besprochen.

Ortsangabe: Slattery’s Irish Pub, Delmenhorst.

Feb. 2013

Delmenhorst InDie Sterne II – Patrick Richardt

An einem Donnerstag kommen 80 Leute um Indiepop in Delmenhorst zu feiern. Das war sagenhaft. Der Grand Hotel van Cleef Star (Label von Tomte, Nagel, Kettcar, Nils Koppruch) kommt mit seinen Freunden nach Delmenhorst, spielt sein Album „So wie nach Krigen“ inklusie Hitsingle „Adé, Adé“ und legt nach der Show noch eine 90-minütige Jam-Session hin. Richardt selbst am Schlagzeug, an der Gitarre: Sein Busfahrer. Support waren IsaJonas und Aaron & Katharina.

Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Jan. 2013

Delmenhorst Indie Sterne I – Dirk Darmstaedter

Dirk Darmstaedter als „Germany’s Underground Pop Hero“ (New York Times) eröffnet den Indie-Sterne-Trip für Delmenhorst, es kommen sogar Fans aus Hamburg und es beginnt eine wunderbare Freundschaft zu seinem Label „Tapete Records“. Support: Die Kerem Barkeeper von Apple Tree und Florian Langner.

Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Dez. 2012

Kleinkunst Jahresabschlusskonzert

Die Presse feiert vor allem die Zusammenkunft von Shanty (Hasport Shanty Chor) und Rock-Bands, wir freuen uns auch zum ersten Mal richtige Electro- und Dub Step DJs auf der Bühne gehabt zu haben, dazu noch der einzig wahre GRILLMASTER FLASH als Moderator. Da wurde es zum Jahresabschluss noch einmal richtig bunt. Auf der Bühne waren bis auf Grilli ausschließlich Lokalmatadoren zu sehen: Long Road To Ruin (Independent Hard Rock, Post-Hardcore), Unknown Stuntman (die einzig wahren), Smart Mind (Hard Rock) sowie die DJs „Hurensorn“ und „Trash House Nikky“. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Delmenhorst INDIE Sterne

Die Idee „Delmenhorst Indie Sterne“ entsteht; es ist ein Projekt der Kerem Kultur Kneipe (Syker Straße, Delmenhorst) und unserer feinen Kleinkunst Bewegung bei dem es darum geht bekanntere Künstler der Independet-Musikszene nach Delmenhorst zu holen und so vor allem jüngeren Leuten, die Möglichkeit zu geben (Pop-)Kultur vor der Haustür zu erleben. Junge Delmenhorster Bands sollen dabei die Chance kriegen als Support dieser Bands aufzutreten. Beste Kontakte zu Hamburger Musikverlagen vereinfachen das Ganze, wie zum Beispiel zum Tomte- und Kettcar-Label GRAND HOTEL VAN CLEEF sowie zu TAPETE RECORDS (Superpunk, Bernd Begemann, Rantanplan, Stereo Total usw.). Wir sind gespannt was möglich ist.

EINTRAGUNG

Nikolaus 2012 steckte uns das Amtsgericht Oldenburg was ganz feines in den Stiefel: Wir sind endlich eingetragener Verein!

Nov. 2012

Kerem und Kleinkunst Bewegung feiern Weihnachten

JEREMIAD (Grunge, Delmenhorst) sowie zum ersten Mal die Indie-Folker Blomqvist aus Oldenburg läuten gemeinsam mit Nicky Sprenger & Jasmina und den Lokal-Barkeepern von Apple Tree die Weihnachtsglocken. Zum feierlichen Abschluss drehte DJ JEFREY zum Schluss völlig auf und brachte die Tanzfläche zum Beben. Nach zwei Songs hielt es ihn nicht mehr an seinem Pult und er stürzte sich in die Masse: „Ich weiß auch nicht welcher Song gleich kommt“, lachte er und dennoch brachte ihm seine sagenhaft gut ausgearbeitete Playlist den inoffiziellen Kleinkunst Bewegung-Titel „Bestes DJ-Set des Jahres“. Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Kleinkunst Goes Kerem

DISCO, Grey View und Rising Insane markieren bei freiem Eintritt den Beginn einer wunderbaren Freundschaft: Kleinkunst goes Kerem, dazu vergünstige Bierpreise und Bratwurst im Brötchen. Fazit: Sehr entspannte Art in Delmenhorst etwas zu bewegen, viel weniger Arbeit als bisher kennengelernt – Toller Wirt, toller Techniker, toller Laden. Ortsangabe: Kerem Kultur Kneipe, Delmenhorst.

Okt. 2012

Kleinkunst Poetry Slam V

Der wohl letzte Poetry Slam, den die Kleinkunst Bewegung allein veranstaltet hat. Mit Tobias Pollok stand Timo dieses Mal ein anderer Moderatorenkollege zur Seite, der Slam wurde in eine Art „Meine Jungs gegen Deine Jungs Battle“ gewandelt, auf der Bühne waren die Delmenhorster Jungs Stefan Jaschek und Joschka Kuty, außerdem begeisterten Rita Apel und Sascha Mühlenbeck. Sebastian Hahn rockte sich zum Titel. Als Trostpreise wurde Wurst von Hanenkamp gereicht. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Aug. 2012

Kleinkunst Gartenkonzert

Zuerst auf ruhige Art udn Weise im Garten, dann lauter weiter Drinnen. Die Kleinkunst Bewegung gab richtig Geld aus um den Eintritt frei zu machen. Zum ersten Mal sowas wie „UMSONST und DRAUßEN“ und wahnsinnig viele Bands: Nicky Sprenger und Aaron Steineker, Weltraumraketenabschussbasis, Grillmaster Flash, Jeremiad, Grey View, Cassettes, DJ Jefrey uvm. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Jun. 2012

Kleinkunst Bewegung feiert an der Strecke beim 24-Stunden-Lauf für GiK

Die Kleinkunst Bewegung feiert die tapferen Läufer, den Verein „Gesundheit im Kindesalter“ sowie sich selbst. Es wird an der Strecke gelacht, getrunken, gegrillt und vor allem angefeuert. Mit dabei die Akustikgitarren von Jeremiad, Apple Tree und Nicky Sprenger sowie zahlreiche feiernde Anhänger der Bewegung. Mit dabei auch: Die Sonne! Ortsangabe: Graft, Delmenhorst.

Mai. 2012

Kleinkunst Poetry Slam IV

Rita Apel sicherte sich zum zweiten Mal den Titel, nicht mal das Slam-Team „Konservativ Erotischer Männergesangsverein“ konnte gegen ihre Texte etwas ausrichten. Tolle Stimmung, tolle Texte und ein tolles Publikum obwohl es draußen langsam warm wurde. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

UNPLUGGED III

Für die Kleinkunstbewegung schnappen sich die Bands ihre Akustikgitarren und ziehen die Stecker raus. Dieses Mal hieß es Besucherrekord für ein Kleinkunst-Unplugged mit über 160 Zuschauern.

Dieses Mal waren dabei: Apple Tree (Lockere Gitarrenmusik, Delmenhorst), Flowting Point (experimenteller Akustik-Progrock, ICI-Frontmann, Delmenhorst/OL), Your Highness (Ex-Rantanplan, Indierock ausnahmsweise mal unplugged, Hamburg), IsaMirja (Junger Akustikpop, Ganderkesee).

GEMEINNÜTZIGKEIT

Alles Neue macht der Mai und das Finanzamt erklärt uns für gemeinnützig.

Mrz. 2012

Kleinkunst Benefiz III

Hier und jetzt (Hamburg), Circle of Paranoia und die Cassettes sorgten für einen ordentlichen Abschluss des „Kleinkunst März Marathons“ dazu wurden 200 Euro für die Jugendkunstschule Delmenhorst gesammelt. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Kleinkunst Benefiz Bolz Turnier für den Verein Gesundheit im Kindesalter

Samstag Vormittag, acht Teams und tolle Stimmung und jede Menge Gebolze, dabei ist auch ein GiK-Team um Chefarzt Hans Böhmann, der sich mit tollen Leistungen an diesem Tag den Spitznamen „Aaron Hans“ erspielte. Der Ehemalige Inter Mailand Kicker „Martin Bengtsson“ sorgte für Aufsehen, musste sich jedoch dem Heidkruger Spaßteam geschlagen geben. Ortsangabe: Halle Rosenstraße, Delmenhorst.

Kleikunst Unplugged II

Mit Jeremiad und den Cassettes legten zwei beliebte Delmenhorster Rockbands ihre harten Gitarren zur Seite und spielten ruhigere Unplugged-Versionen ihrer Songs. Mit dabei die zauberhaften Damen von Joseve und der ehemalige Inter Mailand Kicker „Martin Bengtsson“. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Kleinkunst Poetry Slam III

Unter anderem dabei: Sebastian Butte (Bremen), Titelverteidigerin Annika Blanke, Julia Balzer (beide Oldenburg). Nachwuchs-Slammer: Tim Langerbeck, Philipp Cartier. Moderation: Arne Goldbohm und Timo von den Berg. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Dez. 2011

Kleinkunst Benefiz II

Es war zum zweiten Mal der 28.12 und wieder gab es ein Jahresabschlusskonzert der Kleinkunst Bewegung. Für das Stipendienprogramm der Jugendkunstschule Delmenhorst werden Jeremiad (Grunge, Delmenhorst) sowie seit langer, langer Zeit zum ersten Mal die Band Unkown Stuntman, auf die Delmenhorster Bretter treten. Außerdem wird die Band ProJack (Pop-Punk, Delmenhorst) ihr Abschiedskonzert spielen. Eröffnen wird die Band No Reasons, die erstmals für die Bewegung auf der Bühne steht. Nach dem Konzert folgt eine Indie-Rock-Disco im vorderen Bereich des Pubs. Weit über 200 Leute kommen in den Pub. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Kleinkunst Poetry Slam II

Der Erfolg vom ersten Mal wird wiederholt und die Qualität der Texte steigt durch die Decke. Das Publikum feiert den kreativen Dichterwettstreit. Daria Engelmann, Tim Langerbeck, Stefan Jaschek, Arne Goldbohm (alle Delmenhorst) traten als Newcomer an. Unter den Profis sind Sebastian Hahn, Lokalmatador Sascha Mühlenbeck, Titelverteidigerin Rita Apel (Bremen-Vegesack)sowie Neu-Champion Annika Blanke (Oldenburg). Moderation: Sebastian Butte und Timo von den Berg. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Nov. 2011

Kleinkunst Unplugged I

Die wunderschönen Mädchen von Josève, die Lokalmatadoren Apple Tree, I.C.I.-Frontmann Florian Langner, der von Dörte Fischer am Piano begleitet wurde, sowie die „Live in Bremen Finalisten 2011“ David und die Kernigen machen Musik fürs künstlerische Ohr. Der Saal ist bestuhlt, es herrscht Ruhe und es wird dem Treiben auf der Bühne gelauscht. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Kleinkunst kracht I

Im gemütlichen Ambiente der Delmenhorster In-Lokalität „White Lion“ gibt es zum ersten Mal so richtig auf die Ohren. Die Lion-Hausband Cassettes bringt den Laden zum kochen, außerdem dabei sind Jeremiad, die eindrucksvoll zeigen: „Grunge is not dead“. Ortsangabe: Überall, White Lion, Delmenhorst.

Sep. 2011

Kleinkunst Poetry Slam I

Die Kleinkunst Bewegung versprüht mit dem ersten Delmenhorster Poetry Slam im bestuhlten Saal des Irish Pub Großstadt-Flair. An gleicher Stelle wurde früher nicht nur auf Wettkampf-Niveau geboxt, sondern auch das Arbeitslosengeld ausgezahlt. Den Anfang machen die Bremer Slam-Stars Sebastian Butte, Rita Apel und Kevin Heil, die unter freundlicher Mithilfe von Sascha Mühlenbeck den Weg an die Delme gefunden haben. Als sogenannte Nachwuchs-Slammer sind Margit Giese (69 Jahre), Berufsschullehrer Hennes Schmidt, Stefan Jaschek, Gregor Stahnke genauso wie das neue Delmenhorster Poetry-Slam-Talent Arne Goldbohm dabei. Die Künstlervereinigung bewegt kreative Menschen dazu auf die Bühne zu gehen. Einige dieser sind auf den Geschmack gekommen und Slamen in Zukunft immer wieder. Rita Apel wird erste Titelträgerin an der Delme. Moderation Jan-Eric Fiedler und Timo von den Berg. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Kleinkunst Benefiz I

Für die Hamburger Trinkwasserinitiative Viva con Agua de Sankt Pauli. Neben den Lokalmatadoren der Kleinkunst-Bands Circle of Paranoia, I.C.I. und Smart Mind kommen wahrliche Indie-Rock-Stars an die Delme. Neben Rick McPhail von Tocotronic, der sein Solo-Projekt namens „Glacier“ vorstellt, spielt auch die Hamburger Band Your Highness, an deren Bass Ex-Rantanplan-Mitglied Ole Schoch zupft. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Sommer 2011

Die Idee entwickelt sich weiter

Die Kleinkunst Bewegung wächst um zahlreiche Delmenhorster Künstler. Von nun an werden auch Nicht-Delmenhorster Künstler zu Kleinkunst-Veranstaltungen eingeladen. Es werden die Konzepte für die Veranstaltungen „Kleinkunst Unplugged“ (bestuhltes Konzert bei der die Kunst im Vordergrund steht), „Kleinkunst Poetry Slam“ (Dichterwettstreit – Ein Hauch Großstadt in Delmenhorst), „Kleinkunst Benefiz“ (der Urgedanke aus der Viva con Agua Rocknacht wird weiter geführt: Spaß, Rock, Hüpfen und Hopfenbrause für den guten Zweck).

Mrz. 2011

Klein-KunstFEST I

Die Kleinkunst Bewegung zeigt zum ersten Mal ihre komplette Vielseitigkeit. Bumann und von den Berg lesen. Bumann zeigt einen Film. Langner singersongwritet und die Bands DISCO und Metadone scheppern. Ortsangabe: Saal, Slatterys, Delmenhorst.

Dez. 2010

Kleinkunst Promo

Um zum ersten Mal auf sich aufmerksam zu machen wird ein Promokonzert organisiert. Unter dem frisch erworbenen Kleikunstbanner spielen die Bands Cassettes, Projack, I.C.I. sowie gemeinsam in einem Set die Solokünstler Levin Bumann und York Sander. Ortsangabe: Clubraum, Slatterys, Delmenhorst.

Nov. 2010

Kleinkunst bewegt sich

Die Initiatoren tragen den Gedanken nach Draußen und gewinnen die Mitglieder der Delmenhorster Rock-Bands I.C.I., Cassettes und Disco, Liedermacher York Sander, Allround-Künstler Levin Bumann sowie einige interessierte Delmenhorster Kunstliebhaber für die Idee, in Delmenhorst etwas zu bewegen indem für Künstler jeglicher Art Auftrittsmöglichkeiten, Plattformen und die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen geschaffen werden. Ein motiviertes Team wächst. „Kleinkunst für alle – Alle für die Kleinkunst!“ Ortsangabe: Dartzimmer, Slatterys, Delmenhorst.

Aug. 2010

Erste Konturen

Die Idee entsteht aus den Strukturen der Delmenhorster Benefiz-Rockveranstaltung „Viva con Agua Rocknacht“. Timo von den Berg und Lars Hochmann setzen sich ein Ziel: Künstler und Kunst in der Klein-Stadt Delmenhorst sollen gefördert werden. Frei nach dem Motto „Beweg Dich!“ sollen Leute zusammengebracht werden und jungen Menschen gezeigt werden, dass Delmenhorst bunt sein kann – wenn man es nur selbst in die Hand nimmt! Die „Kleinkunstbewegung“ nennt sich „Klein“-Kunst um die jungen Bands, Filmemacher und Autoren nicht abzuschrecken, sondern zu integrieren. Gerade die Strukturen einer Kleinstadt, die in Wahrheit eine Mittelstadt (78 000 Einwohner) ist, kann der richtige Nährboden für eine kreative Szene sein. Der italienische Singer/Songwriter Gipsy Rufina sagte zu dem Thema auch: „In small towns you can do what you want, in big towns everybody does the same!“ Ortsangabe: In unseren Köpfen in Delmenhorst, Oldenburg, Bremen, Hamburg.





Stand: 26.05.2014



Copyright © 2014 Kleinkunst Bewegung Delmenhorst e.V.